ETF-Sparplanrechner

Mit dem ETF-Sparplanrechner lassen sich Sparpläne auf ETF bequem und einfach berechnen. Dabei können sowohl die Wertentwicklung und das Endkapital des Sparplans, aber auch die notwendige regelmäßige Rate sowie der notwendige jährliche Kursgewinn für ein konkretes Anlageziel bestimmt werden. Zur ausführlichen Anleitung.

Konditionen ETF-Sparplan
Was Berechnen?
Einmalige Einzahlung:  €
Regelmäßige Sparrate:  €
Intervall Sparrate:
Wertentwicklung ETF
pro Jahr:
 % p.a.
Depotgebühr pro Jahr:
(Euro / prozentual)
  p.a.
Ordergebühr je Rate / Kauf:
(Euro / prozentual)
 
Anlagedauer:
Endkapital:  €
Ergebnisse:
Insgesamt eingezahlt:0 
Sparrate :0 
Anlagedauer: 0 Jahr(e)
Depotgebühren in Euro: 0 
Ordergebühren in Euro: 0 
Endkapital inkl. Kursgewinn: 0 
Wertzuwachs:0 
Tatsächliche (effektive)
jährliche Rendite:
0 
Wertentwicklung ETF pro Jahr: 0  p.a.

Anleitung zum ETF-Sparplanrechner

In Zeiten niedriger Zinsen setzen viele Anleger auf ETF (Exchange Traded Funds, d.h. börsengehandelte Indexfonds) als langfristige Anlage. Kleine regelmäßige Einzahlungen im Rahmen eines Sparplans können hier auf lange Sicht eine gute Rendite erwirtschaften.

Grundlage für die Berechnung eines ETF-Sparplans sind die regelmäßigen Raten des Anlegers sowie eine optionale einmalige Einzahlung zum Anlagebeginn. Im Rechner lassen sich hierzu die Höhe der regelmäßigen Raten, das Ratenintervall sowie die Höhe der Einmalanlage frei bestimmen. Die Laufzeit des Sparplans kann in Monaten oder Jahren angegeben werden.

Raten, Kursentwicklung und Endkapital

Die Kursentwicklung des ETF wird über einen frei zu bestimmenden jährlichen Wertzuwachs (oder auch einen fiktiven Wertverlust) bestimmt und monatsgenau für alle Einzahlungen und Auszahlungen berechnet. Sollen die Raten des Sparplans oder die notwendige Kursentwicklung des Fonds berechnet werden, muss im Rechner das gewünschte Anlageziel vorgegeben werden.

Was ist eine realistische Kursentwicklung? Orientiert man sich an der Kursentwicklung des MSCI World in den letzten 5 Jahren, wäre eine angenommene, durchschnittliche Wertentwicklung von ca. 4% bis 6% pro Jahr realistisch. Ob dies so weitergeht, kann natürlich niemand vorhersagen.

Depotgebühren und Ordergebühren

Für den ETF-Sparplan lassen sich sowohl eine jährliche Depotgebühr, als auch eine Ordergebühr, die bei jedem Kauf fällig wird, angeben. Die Depotgebühr kann als jährlicher Eurobetrag oder als Prozentsatz, bezogen auf den jeweils aktuellen Depotwert, angegeben werden. Bei der prozentualen Gebühr wird intern monatsgenau gerechnet.

Auch für die Ordergebühr ist die Angabe eines absoluten Eurobetrags oder eines Prozentsatzes möglich. Die Ordergebühr wird bei jeder einzelnen Rate sowie bei der einmaligen Einzahlung zum Anlagebeginn fällig.

Da ETFs an der Börse gehandelt werden, wird normalerweise kein Ausgabeaufschlag fällig. Zur Berechnung von Fonds mit Ausgabeaufschlag nutzen Sie bitte unseren allgemeinen Fondsrechner.

Tatsächliche (effektive) Rendite

Neben der Wertentwicklung des Fonds in Euro wird auch die effektive, jährliche Rendite durch den ETF-Sparplanrechner ermittelt. Dabei werden nach der Methode des internen Zinsfußes (IRR) alle Ein- und Auszahlungen des Sparplans monatsgenau abgebildet.