ETF-Sparplanrechner

Mit dem ETF-Sparplanrechner lassen sich Sparpläne auf ETF bequem und einfach berechnen. Dabei können sowohl die Wertentwicklung und das Endkapital des Sparplans, aber auch die notwendige regelmäßige Rate sowie der notwendige jährliche Kursgewinn für ein konkretes Anlageziel bestimmt werden. Zur ausführlichen Anleitung.

zum etf sparplan vergleich
Neu: Zum ETF Sparplan Vergleich 8/2022» - Jetzt günstige Anbieter finden!
Konditionen ETF-Sparplan
Was möchten Sie berechnen?
Mit Endkapital berechnen Sie den Wert ihres ETF-Sparplans über einen bestimmten Zeitraum. Notwendige Wertentwicklung bestimmt die Wertentwicklung bzw. den Kursverlauf, um ein bestimmtes Vermögen zu erzielen. Mit Sparrate berechnen Sie die Höhe ihrer monatlichen Einzahlungen in den Sparplan.
 
Was soll berechnen werden?
Die einmalige Einzahlung ist das Startkapital ihres ETF-Sparplans zum Beginn der Anlage. Geben Sie hier "0" ein, um nur die Sparraten zu berücksichtigen. 
Einmalige Einzahlung:
 €
Geben Sie hier die Sparrate an, d.h. den Betrag, den Sie regelmäßig in den Sparplan einzahlen möchten. Geben Sie zusätzlich das Intervall der Sparrate an. 
Regelmäßige Sparrate:
 €
Bestimmen Sie hier das Intervall der Sparrate. Die Höhe der Rate wird berechnet und bezieht sich auf das angegebene Intervall. 
Intervall Sparrate:
Die Wertentwicklung gibt den geschätzten jährlichen Kursgewinn (oder Kursverlust) ihres ETF-Sparplans vor. Alle Einzahlungen und Auszahlungen werden monatsgenau mit der Wertentwicklung verrechnet. 
Wertentwicklung ETF pro Jahr:
 % p.a.
Hier können Sie eine Depotgebühr festlegen, die als jährlicher Fixbetrag oder als Prozentwert auf den Depotbestand einbehalten wird. Prozentwerte werden monatsgenau berechnet. 
Depotgebühr pro Jahr: (Euro / Prozent)
  p.a.
Die Ordergebühr wird für jede Sparrate sowie für die einmalige Einzahlung fällig. Sie kann als Fixbetrag oder als Prozentwert auf die Höhe der Einzahlung angegeben werden. 
Ordergebühr je Kauf: (Euro / Prozent)
 
Die Anlagedauer gibt den Zeitraum an, in dem Sie ihren ETF-Sparplan berechnen möchten. Wählen Sie zwischen Monaten und Jahren aus. 
Anlagedauer:
 
Das Endkapital gibt das Gesamtvermögen an, dass Sie am Ende des Anlagezeitraums erzielen möchten. 
Endkapital:
 €
Ergebnisse:
Die Summe der Einzahlungen in den ETF-Sparplan. Es werden die einmalige Einzahlung zum Beginn sowie die Sparraten berücksichtigt. 
Insgesamt eingezahlt:
0 
Die Höhe der regelmäßigen Sparrate. Dieser Wert wurde entweder vorgegeben oder berechnet. 
Sparrate :
0 
Die Anlagedauer, in dem der ETF-Sparplan betrachtet wird. 
Anlagedauer:
0 Jahr(e)
Die Höhe der Depotgebühren für den gesamten Anlagezeitraum. 
Depotgebühren in Euro:
0 
Die Höhe der Ordergebühren für den gesamten Anlagezeitraum. 
Ordergebühren in Euro:
0 
Das mit dem ETF-Sparplan erzielte Endkapital bzw. Vermögen zum Ende der Anlagedauer. 
Endkapital inkl. Kursgewinn:
0 
Der mit dem ETF-Sparplan erzielte Wertzuwachs (oder auch Wertverlust) in Euro zum Ende der Anlagedauer. 
Wertzuwachs:
0 
Die effektive Rendite der Einzahlungen in den ETF-Sparplan. Die Rendite bezeichnet den jährlichen Ertrag des Anlegers. 
Tatsächliche (effektive)
jährliche Rendite:
0 
Die jährliche Wertentwicklung des ETF. Dieser Wert wurde entweder vorgegeben oder berechnet. 
Wertentwicklung ETF pro Jahr:
0  p.a.

banner sparplan


Das Wichtigste auf einen Blick

  • Mit dem ETF-Sparplanrechner können Sie die wichtigsten Kennzahlen zur Wertentwicklung Ihres ETF-Sparplans einfach berechnen. Bestimmen Sie die Entwicklung Ihres Vermögens in einem beliebigen Zeitraum oder berechnen Sie die nötige Kursentwicklung bzw. die Höhe der Sparraten, um ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen.
  • Der ETF Sparplanrechner kann die tatsächliche Entwicklung an den Börsen nicht vorhersehen. Sie können daher eine fiktive Wertentwicklung (oder auch einen Wertverlust) des Sparplans in beliebiger Höhe vorgeben. Alternativ können Sie die notwendige Kursentwicklung berechnen, um in der angegebenen Zeit ein bestimmtes Vermögen zu erzielen.
  • Zur Berechnung von Sparplänen mit festem Zinssatz eignet sich unser Sparplanrechner. Ist das Vermögen bereits angespart, lassen sich Entnahmepläne auf Kapitalvermögen mit dem Entnahmeplan-Rechner bestimmen.
  • Günstige ETF-Sparpläne finden Sie in unserem ETF Sparplan Vergleich.

So nutzen Sie unseren ETF-Sparplanrechner am besten

Hier drei Beispiele für typische Fragen rund um Ihren ETF-Sparplan, die sich mit unserem Rechner einfach beantworten lassen.

Wie entwickelt sich mein Vermögen, wenn ich für eine bestimmte Zeit in ETFs anspare?

auswahl endkapitalHier geht es um den konkreten Wertzuwachs, der mit einem ETF-Sparplan erreicht werden kann. Der Rechner kann die Entwicklung der Börsen natürlich nicht vorhersagen. Es lassen sich aber unterschiedliche Szenarien (optimistisch, durchschnittlich, pessimistisch) durchspielen und berechnen.

Rechenbeispiel Endkapital / Vermögen:
Herr H. möchte regelmäßig 250 Euro im Monat in einen global anlegenden ETF-Sparplan investieren. Welches Vermögen hat er nach 15 Jahren angespart?
Nach Eingabe der Daten in den ETF-Sparplanrechner kann Herr H. unterschiedliche Szenarien simulieren. Herr. H. geht von einer Wertentwicklung von 2% p.a. (pessimistisches Szenario), von 3,5% p.a. (durchschnittliches Szenario) sowie von 6% (optimistisches Szenario) aus und nutzt diese Werte als Vorgaben für die Wertentwicklung im Rechner. Das Ergebnis: Herr H. zahlt insgesamt 45.000 Euro in den ETF ein. Bei einer Wertentwicklung des ETF von 2% im Jahr hätte Herr H. nach 15 Jahren 52.440,59 Euro angespart. Bei 3% im Jahr wären es 58.978,72 Euro und bei 6% im Jahr 72.077,12 Euro.

Welche Rendite müsste mein ETF erzielen, um einen bestimmten Betrag X anzusparen?

auswahl wertentwicklungBei dieser Frage wird die Wertentwicklung des ETF berechnet, die notwendig ist, um einen gewünschten Betrag innerhalb einer vorgegebenen Zeit anzusparen.

Rechenbeispiel Notwendige Wertentwicklung:
Frau B. legt regelmäßig 100 Euro im Monat zurück und spart über einen ETF an. Welche Wertentwicklung wäre notwendig, um nach 20 Jahren ein Vermögen von 50.000 zu erzielen?
Frau B. wählt "Notwendige Wertentwicklung" im Rechner aus und gibt die Sparrate, die Anlagedauer sowie das gewünschte Endvermögen ein. Das Ergebnis: Um unter den beschriebenen Bedingungen ein Endvermögen von 50.000 Euro zu erzielen, wäre eine jährliche Rendite des ETF von 6.82% notwendig. Dabei würde Frau B. insgesamt 24.000 Euro in den Sparplan einzahlen.

Wie viel muss ich den ETF-Sparplan einzahlen, um in 25 Jahren insgesamt 125.000 Euro anzusparen?

auswahl sparrateMit unserem Rechner können Sie die Sparrate bestimmen, die notwendig ist, um einen gewünschten Betrag innerhalb eines beliebigen Zeitraums anzusparen. Experimentieren Sie einfach mit verschiedenen Wertentwicklungen und spielen Sie so unterschiedliche Szenarien in Bezug auf den Aktienmarkt durch.

Rechenbeispiel Sparrate:
Herr K. möchte innerhalb von 25 Jahren ein ETF-Depot in Höhe von 125.000 Euro zur Altersvorsorge aufbauen. Wie viel muss er in den Sparplan einzahlen? Herr K. möchte berechnen, wie sich unterschiedliche Verläufe am Aktienmarkt auf die Sparrate auswirken.
Herr K. wählt "Sparrate" im Rechner aus und gibt Endkapital, Anlagedauer sowie die angenommene Wertentwicklung des ETF-Sparplans ein. Dabei er legt eine jährliche Rendite von 2%, von 4% sowie von 6% fest. Das Ergebnis: Bei einer durchschnittlichen Rendite von 2% müsste Herr K. monatlich 321,74 Euro in den Sparplan einzahlen, um sein Ziel zu erreichen. Bei einer Rendite von 4% wäre es nur noch 244,85 Euro im Monat. Sollte die Rendite durchschnittlich 6% betragen, müsste die monatliche Sparrate 183,94 Euro betragen.

Ausführliche Anleitung zum ETF-Sparplanrechner

In Zeiten niedriger Zinsen setzen viele Anleger auf ETF (Exchange Traded Funds, d.h. börsengehandelte Indexfonds) als langfristige Anlage. Kleine regelmäßige Einzahlungen im Rahmen eines Sparplans können hier auf lange Sicht eine gute Rendite erwirtschaften.

Grundlage für die Berechnung eines ETF-Sparplans sind die regelmäßigen Raten des Anlegers sowie eine optionale einmalige Einzahlung zum Anlagebeginn. Im Rechner lassen sich hierzu die Höhe der regelmäßigen Raten, das Ratenintervall sowie die Höhe der Einmalanlage frei bestimmen. Die Laufzeit des Sparplans kann in Monaten oder Jahren angegeben werden.

Raten, Kursentwicklung und Endkapital

Die Kursentwicklung des ETF wird über einen frei zu bestimmenden jährlichen Wertzuwachs (oder auch einen fiktiven Wertverlust) bestimmt und monatsgenau für alle Einzahlungen und Auszahlungen berechnet. Sollen die Raten des Sparplans oder die notwendige Kursentwicklung des Fonds berechnet werden, muss im Rechner das gewünschte Anlageziel vorgegeben werden.

Was ist eine realistische Kursentwicklung? Orientiert man sich an der Kursentwicklung des MSCI World in den letzten 5 Jahren, wäre eine angenommene, durchschnittliche Wertentwicklung von ca. 4% bis 6% pro Jahr realistisch. Ob dies so weitergeht, kann natürlich niemand vorhersagen.

Depotgebühren und Ordergebühren

Für den ETF-Sparplan lassen sich sowohl eine jährliche Depotgebühr, als auch eine Ordergebühr, die bei jedem Kauf fällig wird, angeben. Die Depotgebühr kann als jährlicher Eurobetrag oder als Prozentsatz, bezogen auf den jeweils aktuellen Depotwert, angegeben werden. Bei der prozentualen Gebühr wird intern monatsgenau gerechnet.

Auch für die Ordergebühr ist die Angabe eines absoluten Eurobetrags oder eines Prozentsatzes möglich. Die Ordergebühr wird bei jeder einzelnen Rate sowie bei der einmaligen Einzahlung zum Anlagebeginn fällig.

Die Anlage in ETF bzw. das Besparen eines Sparplans dürfte in den meisten Fällen langfristig erfolgen. Aus diesem Grund ist die Auswahl eines geeigneten Depotanbieter ratsam, der kostengünstige Sparpläne ermöglicht. Hohe Depotgebühren schmälern ansonsten die Rendite beim Vermögensaufbau. Ein Effekt, der sich in unserem Rechner leicht nachvollziehen lässt und sich im Laufe der Jahre verstärkt. In unserem ETF Sparplan Vergleich finden Sie geeignete Depotanbieter.

Da ETF an der Börse gehandelt werden, wird normalerweise kein Ausgabeaufschlag fällig. Zur Berechnung von Fonds mit Ausgabeaufschlag nutzen Sie bitte unseren allgemeinen Fondsrechner.

Tatsächliche (effektive) Rendite

Neben der Wertentwicklung des Fonds in Euro wird auch die effektive, jährliche Rendite durch den ETF-Sparplanrechner ermittelt. Dabei werden nach der Methode des internen Zinsfußes (IRR) alle Ein- und Auszahlungen des Sparplans monatsgenau abgebildet.