Finanzen-Rechner.net in den Medien

Vorstellung und Nutzung des Projekts als Datenquelle. Vielen Dank!

finanzen-rechner.net Seit 2015 veröffentlichen wir auf unserem Portal Finanzen-Rechner.net neutrale Finanzrechner und Fachartikel, die sich mit den mathematischen Grundlagen für Berechnungen aus den Bereichen Finanzierung und Geldanlage beschäftigen. Umso mehr freut es uns natürlich, wenn diese Bemühungen wahrgenommen werden. Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl an Medien, Unternehmen und Institutionen, die unser Portal in den letzten Jahren vorgestellt haben oder als Datenquelle für eigene Berechnungen genutzt und zitiert haben. Wir hoffen, dass unsere Seiten auch in Zukunft als nützliches Angebot im Internet gewertet und von Verbrauchern und Unternehmen genutzt werden. Vielen Dank!

Finanzen-Rechner.net in den Medien (Auswahl)

Wiener Börse
"Bei einem monatlichen Sparplan von 50 Euro und einer jährlichen Verzinsung zwischen 6 und 7 % (...), verfügt man nach 30 Jahren über 55.000 Euro, nach 50 Jahren über 220.000 Euro. (Quelle: https://www.finanzen-rechner.net/sparrechner.php)
https://www.wienerborse.at/wissen/in-wertpapiere-investieren/vorteile-eines-sparplans/

Universität Hamburg - Arbeitsstelle für Universitätsgeschichte
"Ausgaben und Drittmittel der Universität Hamburg(ohne Medizinische Fakultät) in Mio. EUR von 1945-2017 (...) Die Angaben wurden mit historischen Inflationsraten ab 1951 berechnet. (...) Vgl. https://www.finanzen-rechner.net/inflationsrech-ner.php"
https://www.uni-hamburg.de/einrichtungen/weitere-einrichtungen/arbeitsstelle-fuer-universitaetsgeschichte/statistiken/100-jahre-hochschulstatistische-daten.pdf

Web.de
"Je schneller der Kredit abbezahlt ist, desto günstiger wird’s, aber dadurch steigt die Höhe der monatlichen Rate. (...) 10.000 Euro Kreditsumme, 3,49 % effektiver Jahreszins (Ergebnisse von finanzen-rechner.net)"
https://web.de/magazine/bestenliste/finanzen-versicherungen/sofortkredit-vergleich-geld-leihen-34030462

PC-Welt Surftipp des Monats 8/2017
"Antworten gibt der Inflationsrechner, der die Teuerungsraten zurück bis 1949 kennt."
https://www.pressreader.com/germany/pc-welt/20170707/284009012391605

finanzenverstehen.de
"(...) sind die Rechentools der folgenden Anbieter positiv aufgefallen: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, Stiftung Warentest, Ihre-Vorsorge.de (eine Initiative der Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung und der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See), Finanzen-Rechner.net, (...).
https://finanzenverstehen.de/service/rechentools-finanzrechner.htm