Annuitätendarlehen berechnen

Annuitätendarlehen sind Kredite mit konstanten, regelmäßigen Raten. Mit dem Annuitätenrechner können Sie die monatlichen Raten, die Tilgung sowie die Laufzeit ihres Darlehens einfach berechnen. Auch jährliche Sondertilgungen werden dabei berücksichtigt. Zur ausführlichen Anleitung.

Annuitätenrechner
Kreditsumme: €
Zinssatz p.a.: %
Zinsbindung bzw. Laufzeit:
Darlehen berechnen durch...
Anfängliche Tilgung / Tilgungssatz:
Vorgabe der monatlichen Rate:
Volltilgung während Zinsbindung:
Anfängliche Tilgung: %
Jährliche Sondertilgung €
Ergebnisse:
Annuität / Monatliche Rate:0 €
Zahlungen im vollen Jahr:0 €
Zahlungen während der Laufzeit / Zinsbindung
10 Jahr(e):
Zinszahlungen:0 €
Restschuld:0 €
Gesamtaufwand:0 €
(Zinszahlungen + Kreditsumme)
Bei gleichen Voraussetzungen schuldenfrei nach (gerundet):0 Jahren
Nominalzins p.a.:0 %
Effektivzins p.a.:0 %

Anleitung zum Annuitätenrechner

Annuitätendarlehen zeichnen sich durch konstante, regelmäßige Raten aus und kommen insbesondere bei der Immobilienfinanzierung, aber auch bei klassischen Ratenkrediten zur Anwendung. Der Vorteil des Darlehens: Die festen monatlichen Raten sorgen für Planungssicherheit beim Kreditnehmer. Während der Zinsbindung bleibt die monatliche Belastung durch das Darlehen konstant. Die feste Rückzahlungsrate wird auch als Annuität bezeichnet.

Im Laufe der Zeit verringert sich so der Anteil der Zinsen an den Ratenzahlungen des Kreditnehmers und der Tilgungsanteil steigt. Dies lässt sich anhand des Tilgungsplans im Annuitätenrechner leicht nachvollziehen. Hier ein Beispiel:

Zinsen und Tilgung beim Annuitätendarlehen: Ein Beispiel

Beispielrechnung für Kreditsumme: 100.000 Euro, Nominalzins: 2% p.a., Zinsbindung: 10 Jahre, Anfängliche Tilgung: 5%

Tilgungsplan - Annuität: 583,33€ - Jährliche Zahlung: 7.000,00€
Jahr:Zinsen:Tilgung:Restschuld:
11.953,915.046,09-94.953,91
21.852,065.147,94-89.805,97
31.748,155.251,85-84.554,12
41.642,155.357,85-79.196,27
51.534,005.466,00-73.730,27
61.423,675.576,33-68.153,94
71.311,125.688,88-62.465,06
81.196,295.803,71-56.661,35
91.079,155.920,85-50.740,50
10959,646.040,36-44.700,14

Annuitätendarlehen berechnen: Anfängliche Tilgung, monatliche Rate, Volltilgung

Im Annuitätenrechnen können Sie den Parameter auswählen, mit dem Sie die Tilgung des Darlehens berechnen möchten. Zur Auswahl stehen:

  • Anfängliche Tilgung
  • Monatliche Rate
  • Volltilgung

Die anfängliche Tilgung bezieht sich auf den Tilgungssatz, den der Kreditnehmer mit der Bank vereinbart hat. Üblich ist die Angabe der anfänglichen Tilgung bei der Baufinanzierung oder der Immobilienfinanzierung. Da sich Zinsanteil und Tilgungsanteil beim Annuitätendarlehen im Laufe der Zeit verändern (siehe Tilgungsplan oben), gibt die anfängliche Tilgung lediglich den Tilgungssatz an, den der Kreditnehmer im ersten Jahr zahlt. In den Folgejahren der Finanzierung steigt dann der Tilgungsanteil an der Annuität kontinuierlich.

Wird die Tilgung des Darlehens anhand der monatlichen Rate bzw. der Annuität berechnet, kann die Monatsrate für den Kredit vom Anwender frei gewählt werden. Dies kann zum Beispiel sinnvoll sein, um mit unterschiedlichen Monatsraten und deren Einfluss auf den Tilgungsplan des Kredits zu experimentieren. Restschuld und Tilgung orientieren sich in diesem Fall an den Vorgaben des Nutzers. Bei der Vorgabe einer monatlichen Rate kann es vorkommen, dass die Tilgung nicht ausreicht, um das Darlehen und die Zinsen zurückzuzahlen. In diesem Fall gibt der Rechner einen entsprechenden Hinweis aus.

Bei der Berechnung der Annuität mit der Vorgabe Volltilgung wird das Darlehen bis zum Ende der Zinsbindung vollständig zurückgezahlt. Die Zinsbindung ist in diesem Fall also mit der Laufzeit des Darlehens identisch. Zinszahlungen, Tilgung sowie die monatlichen Raten richten sich dann nach der Vorgabe der vollständigen Tilgung und dem gewählten Sollzins bzw. dem effektiven Jahreszins. Die Volltilgung beim Annuitätendarlehen entspricht damit einem klassischen Ratenkredit mit fester Laufzeit und konstanten Raten oder auch den sogenannten Volltilgerdarlehen, bei denen die gesamte Kreditsumme eines Immobilienkredits während der Zinsbindung getilgt wird.

Klassische Ratenkredite unter Berücksichtigung von tilgungsfreier Zeit und Gebühren berechnen Sie am besten mit unserem Kreditrechner.

Zinsbindung und Sondertilgung

Die Zinsbindung im Annuitätenrechner bezeichnet den Zeitraum, für den der Kreditnehmer mit der Bank einen festen Zinssatz vereinbart hat. Ist das Darlehen nach Ablauf der Zinsbindung nicht vollständig getilgt, muss der Kreditnehmer für die verbleibende Restschuld eine sogenannte Anschlussfinanzierung vereinbaren.

Eine lange Zinsbindung führt zu einer hohen Planungssicherheit für den Kreditnehmer, die Banken verlangen dafür in der Regel aber auch etwas höhere Zinsen für das Darlehen. Bei einer kurzen Zinsbindung besteht dagegen die Gefahr, dass die Zinsen in der Zukunft (deutlich) steigen und die Anschlussfinanzierung damit für den Kreditnehmer teurer wird.

Im Rechner haben sie die Möglichkeit, eine regelmäßige, jährliche Sondertilgung bei der Berechnung des Annuitätendarlehens zu berücksichtigen. Sondertilgungen müssen mit der Bank im Kreditvertrag vereinbart werden und ermöglichen dem Kreditnehmer zusätzliche Tilgungen, um die verbleibende Restschuld zu verringern und den Kredit damit schneller zurückzuzahlen. Sondertilgungen erhöhen die Flexibilität des Kreditnehmers, etwa wenn zusätzliche Einnahmen zu erwarten sind. Im Rechner wird der Effekt der Sonderzahlungen auf den Tilgungsplan und die Restschuld des Darlehens abgebildet.