Fondsrechner

Mit dem Fondsrechner lassen sich Geldanlagen wie Fondssparpläne und regelmäßiges Sparen in den Aktienmarkt berechnen. Errechnen Sie das Endkapital und die Rendite einer Anlage oder lassen Sie sich die für einen gewünschten Ertrag notwendigen Kursgewinne und Sparraten anzeigen. Zur ausführlichen Anleitung.

Konditionen Fondssparen
Was Berechnen?
Anlagekapital einmalig:  €
Sparrate Fonds:  €
Intervall Sparrate:
Kursgewinn jährlich:  % p.a.
Ausgabeaufschlag Fonds:  %
Depotentgelt / -gebühr jährlich:   p.a.
Laufzeit:
Endkapital:  €
Ergebnisse:
Einzahlungen Gesamt:0 
Sparrate:0 
Ausgabeaufschlag in Euro: 0 
Gebühren in Euro: 0 
Endkapital inkl. Kursgewinn: 0 
Gewinn Gesamt:0 
Effektive Rendite:0 
Laufzeit: 0 Jahr(e)
Kursgewinn: 0  p.a.

Anleitung zum Fondsrechner

Der Fondsrechner dient der Berechnung einmaliger Einzahlungen und regelmäßiger Sparraten in den Aktienmarkt. Damit lassen sich renditeorientierte Geldanlagen wie Fondssparpläne, Aktiensparpläne und andere Investments, die auf Kursgewinne an der Börse abzielen, darstellen. Für Sparvorhaben mit festen Zinsen wie etwa Banksparpläne ist unser Sparplanrechner besser geeignet.

Kursgewinn und Rendite

Grundlage des Fondsrechners ist die Annahme eines jährlichen Kursgewinns (oder auch eines Kursverlustes). Dieser Gewinn bzw. Verlust wird monatsgenau den jeweiligen Einzahlungen in den Aktien- oder Fondssparplan zugerechnet und bestimmt gemeinsam mit Ausgabeaufschlägen und Depotgebühren die Rendite der Anlage.

Zur Berechnung des Gewinns bzw. des Endkapitals können Nutzer einen einmaligen Anlagebetrag zum Beginn der Geldanlage wählen und die regelmäßigen Sparraten und den Kursgewinn festlegen. Alternativ lassen sich der notwenige Kursgewinn oder die notwendigen Sparraten für einen gewünschten Gewinn berechnen.

Die Rendite beim Fondssparen wird nach der Methode des internen Zinsfußes (IRR) bestimmt und beinhaltet alle Ein- und Auszahlungen des Sparvorhabens, die bei der Berechnung monatsgenau berücksichtigt werden.

Ausgabeaufschlag und Gebühren

Ein Ausgabeaufschlag kann im Fondsrechner durch den Nutzer festgelegt werden und wirkt sich sowohl auf die einmalige Anlage als auch auf die regelmäßigen Sparraten aus. Zusätzlich lässt sich eine jährliche Verwaltungs- oder Depotgebühr berechnen: Diese wird wahlweise als feste jährliche Gebühr oder als jährliche prozentuale Gebühr auf den Depotbestand berechnet.

Wird eine prozentuale Gebühr vom Nutzer gewählt, wirkt sich diese anteilig monatsgenau auf den jeweils vorhandenen Depotwert aus. Egal ob als fester oder als prozentualer Betrag: Die Gebühren im Depotrechner beeinflussen immer sowohl den gerade aktuellen Depotwert als auch die zukünftige Erträge.